weitere Informationen ... Funkstrahlenbelastung

Zum Thema Funk-Strahlen-Belastung

Über dieses Thema wird immer wieder viel diskutiert . Wir möchten Sie hier darüber informieren , was zu diesem Thema in Bezug auf die von uns vertriebenen Produkte zu sagen wäre. Dies soll nicht heissen , dass es bei diesen Produkten keine Belastung gebe , aber wie Sie lesen werden halten diese Produkte durchaus dem Vergleich mit anderen "Strahlen-Erzeugern" wie Ihrem schnurlosem Telefon , Ihrem Funkkopfhörer oder sogar Ihrem Stromnetz stand .

Alle Komponenten , die Sie in unserem Shop finden , arbeiten im 868 MHz Frequenzbereich . Dieses Band wurde kürzlich neu geschaffen und für die in den Komponenten angewandte Datenübertragung mit strengen Richtlinien versehen. So sind in diesem Band "Dauersender" und damit Dauerstrahler wie Funkkopfhörer verboten.

Jeder Sender in diesem Frequenzbereich darf nur mit einem bestimmten "Tastverhältnis" senden. Ganz einfach gesagt , jeder dieser Sender darf in einer Stunde nur 36 sek. lang senden.

Für die Übertragung eines Schaltbefehls z.B. an eine Funkschaltsteckdose benötigt dieses Systems allerdings nur Millisekunden !  Selbst wenn sie also das System maximal ausbauen würden , müssten sie unzählige Schaltvorgänge auslösen um überhaupt auf eine Nenneswerte Sendezeit zu kommen.

Nicht anders ist es übrigens bei den Heizungskomponenten , die ein Datensignal ca. aller 2 min. übertragen !

Wie sie sehen ist die Belastung durch dieses Systems äusserst gering. Sollten Sie einmal in die Gelegeheit kommen ein Empfangsmodul dieses Systems an einen Oszilloskop anschliessen zu können , schauen sie einmal was sonst so an Frequenzen in Ihrem Haus so "schwebt" und vergleichen sie das mit den ankommenden Signalen dieses Systems.
(wir selbst waren sehr überrascht )

Sollten sie zu diesem Thema noch Fragen haben , senden Sie uns Ihre Fragen per E-Mail und wir werden uns bemühen Sie zu beantworten. 

Funkstrahlenbelastung